Pflanzen Jaeger
×
 x 

0 Artikel
Freitag, 25 Februar 2022 17:48

Ein Blick auf die Erde lohnt sich...

und noch besser: auch ´mal so richtig in die Hand nehmen und fühlen, drücken, reiben!

Denn wenn die Erde, oder wie der Gärtner sagt, das "Substrat", nicht für die jungen Pflanzen geeignet ist, darf man auch kein gesundes und kräftiges Wachstum erwarten. Neben Parametern wie pH- Wert, Salzgehalt und Nährstoffkonzentration spielt auch die Struktur eine große Rolle. Das Substrat muss durchlässig sein und darf nicht vernässen, andererseits aber auch genug Wasser halten um nicht zu schnell auszutrocknen. Jahrzehnte lang war Torf dabei als Ausgangsprodukt die erste Wahl und ist tatsächlich in vielerlei Hinsicht bestens geeignet.

Das Problem:

Torf ist ein fossiles Ausgangsprodukt, das aus Mooren stammt. Die Torfschicht wächst in intakten Mooren nur um 1 mm pro Jahr. Und in Mooren ist enorm viel Kohlendioxid gespeichert, daher ist die Zerstörung der Moore, sei es für gärtnerische Erden, als landwirtschaftliche Fläche oder zur Bebauung, sehr klimaschädlich.

Wir nutzen in unserer Gärtnerei daher Erde mit einem sehr großen Anteil an alternativen Bestandteilen wie Holzfasern und Kompost. Dieses Jahr haben wir dabei den Torfanteil, wie bereits in den Vorjahren, abermals wirksam gesenkt. Schauen Sie sich nach Erhalt der Pflanzen ruhig die Erde an: Sie können deutlich den Kompostanteil anhand der dunklen Farbe und auch die Holzfasern erkennen. 

 

 Unser Substrat mit hohem Holzfaser- und Kompostanteil:

 Erde in Hand

 

Füllen der Töpfe an der Topfmaschine:

Töpfe auf Fliessband

 

Das Pflanzenwachstum ist in unserem torfreduziertem Substart sehr gut!

Erde in Händen im Gewächshaus

 

 

Samstag, 12 Februar 2022 09:34

Geschafft: alle Chilis und Paprika sind jetzt pikiert!

vor 5 Wochen ausgesät, sind unsere Chilis nun groß genug um einzeln in Töpfe umgesetzt, "pikiert", zu werden. Dabei werden sie vorsichtig aus dem Aussaattopf genommen und bis zu den Keimblättern in den neuen Topf mit der frischen Erde gesetzt. Ganz leicht andrücken, gut angiessen- fertig. Die Temperatur im Gewächshaus wird nun auf etwa 20°C eingestellt.

Da die Lichtmenge bei uns im Winter nicht für ein kräftiges Wachstum ausreicht, wird zusätzlich etwa 5 Stunden am Tag mit speziellen Assimilationsleuchten belichtet. So haben wir dann im Versandzeitraum große und kräftige Pflanzen, oft schon mit Knospen. Das wir dabei ausschließlich mit "grünem" Strom arbeiten, ist für uns selbstverständlich.

 

 Chilis im Aussaatgefäß vor dem Pikieren:

Chilis vor dem Pikieren

Auslegen der Chilis auf den mit Erde gefüllten Töpfen:

Chilis pikieren auslegen

Einsetzen der Pflanzen:

Chilis pikieren einsetzen

Fertig pikiert:

Chilis pikieren fertig

 

 

 

Mittwoch, 19 Januar 2022 08:50

Chilis und Paprika legen los!

Gleich nach Neujahr ist bei uns traditionell die Zeit zur Aussaat der Chilis. Das Vermehrungs- Gewächshaus, das z.B. mit Isolierverglasung besser gegen Wärmeverluste geschützt ist, wird auf die entsprechende Temperatur gebracht und dann geht´s los:

Über 350 verschiedene Sorten müssen streng voneinander getrennt ausgesät und sofort korrekt beschriftet werden. Dann wird angegossen und der Natur ihren Lauf gelassen...

 

Bei der Aussaat ist eine ruhige Hand von Vorteil!         

  Chiliaussaat 2022   

 

Diese fertig ausgesäten Chilis müssen noch mit Substrat abgedeckt werden: 

chiliaussaat

 

Nach 2 Wochen sieht es dann schon so aus: 

Chiliaussaat_2022.1.jpg

Sonntag, 21 November 2021 12:44

Es geht wieder los- Sie können jetzt Ihre Pflanzen bei uns vorbestellen!

Im Herbst - die Gartensaison ist gerade vorüber - laufen in unserer Gärtnerei bereits wieder die Planungen für die nächste Saison.

- welche Sorten sind gut genug, um in unser Sortiment aufgenommen zu werden?

- wie können wir unsere Produktion noch umweltfreundlicher und CO2- effizienter gestalten?

- was können wir tun, um Verpackungsmaterial zu sparen?

- wie können wir unseren Shop noch kundenfreundlicher gestalten?

Wir freuen uns immer über Anregungen und Ideen von Ihnen!

Ein Beispiel gefällig? Kunden fragten uns in letzter Zeit häufiger, ob wir auch Gutscheine hätten. Bitte sehr:

Ab sofort können Sie bei uns Gutscheine bestellen. Diese schicken wir Ihnen per Post zu und Sie haben ein perfektes Geschenk für jeden Gartenfreund.

So verschenken Sie Freude zu jedem Anlass!

Datteltomate

Primatalli

Rosella

 

 

 

 

Freitag, 01 Oktober 2021 13:34

Jetzt im Herbst laufen bereits die ersten Planungen für die Saison 2022.

Auf unserer Italien- Exkursion in der Toskana haben wir sehr schöne, regionaltypische Tomatensorten gefunden. Süße, kleine Cherrytomaten, saftige Salattomaten und leckere Fleischtomaten- wir freuen uns schon, unser Sortiment wieder um einige hervorragende Neuheiten erweitern zu können!

Hier die Sorte Datterino Elbano:

Tomaten Elba2021.1

Es sind dabei nicht immer die schönsten Pflanzen, die die leckersten Früchte hervorbringen!

Hier Ciliegino Giallo:

Tomaten Elba 2021.6

Ciliegino Rosso:

Tomaten Elba 2021.4 

Ensalada Toscana:

Tomate Elba 2021.5

 

Mittwoch, 11 August 2021 10:49

Wir sind jetzt mitten im Sommer, und Ihre Chilipflanzen sollten mittlerweile guten Fruchtansatz aufweisen.

Chilifreunden, die noch Bedarf an Chilis haben, können wir gerne helfen:

Wir liefern den ganzen Sommer hindurch weiter aus, natürlich mit entsprechend der Saison weit entwickelten Pflanzen:

Diavolicchio Marino

Fatalii

Biker Bills Jalapeno

 

 

Samstag, 10 April 2021 16:20

Es geht los:

diese Woche gingen die ersten Pakete mit Chilis, Tomaten, Gemüse und Kräutern auf die Reise. Ab jetzt werden jeden Tag viele, viele Pakete gepackt und verschickt.

 Das Zusammenstellen der georderten Pflanzen im Gewächshaus,

Chiliversand 5 

 Vorbereitung für den Versand,

Chiliversand 6

 sorgfältiges Verpacken der Pflanzen,

Chiliversand 4

gut gesichert, damit alles wohlbehalten ankommt,

Chiliversand 3

 und im Sommer dann eine gute Ernte erfolgt!

Viel Spaß dabei!

De Arbol

 

 

Samstag, 20 März 2021 17:33

Hier gibt´s einen kleinen Einblick ins Leben einer Chili- (und Paprika-) Pflanze in ihren Kinder- und Jugendtagen.

So sahen die 3 Chilis ( Habanero Guadeloupe, Lemon Drop, Zapotec Jalapeno) ein paar Tage nach dem Pikieren aus:

3 Chilis nach 1 Woche

So dann 10 Tage später:

3 Chilis nach 2 Wochen

So schließlich 5 Wochen nach dem Pikieren:

3 Chilis nach 5 Wochen

Deutlich sind die Unterschiede im Wachstum erkennbar. die Habanero (Capsicum chinense) links wächst sehr kompakt, die Lemon Drop (Capsicum baccatum) will hoch hinaus, die Jalapeno (Capsicum annuum) liegt längenmäßig dazwischen.

Apache mit ersten Knospen

Bei den ersten Chilisorten (hier: "Apache") sind bereits jetzt, Mitte März, Knospen sichtbar.

 

×

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung